Behörden sind die größte Nutzergruppe von WebOffice. Egal ob Gemeinde, Stadt, Land, Ministerium, Forschungsinstitut oder Planungsbüro: Nützen Sie speziell entwickelte Features, eine regelmäßige Produktwartung und vermeiden ressourcenintensive Eigenentwicklungen.

Anforderungen unserer Kunden Profitieren Sie von unseren langjährigen Projekterfahrungen und dem damit verbundenen Prozess-know-how.

Geodaten in einem flexiblen WebGIS bereitstellen

Sichten und editieren Sie Ihre Geodaten in einer einfach bedienbaren WebGIS Benutzeroberfläche per Internet Browser. Ausgewählte Datensätze bieten Sie der Öffentlichkeit als Bürgerservice an.

Zusammenarbeit ermöglichen

In behördlichen Strukturen arbeiten verschiedene Fachbereiche mit fachspezifischen und allgemein genutzten Geodaten. Diese Daten müssen Sie zentral verwalten, berechtigten internen Nutzern bereitstellen und dabei sämtliche rechtliche Rahmenbedingungen erfüllen.

Esri ArcGIS nutzen und erweitern

Esri ArcGIS steht für die GIS Technologie vom Weltmarktführer. Mit WebOffice nutzen Sie Ihre bestehende Esri Infrastruktur weiterhin und erweitern diese. Technisch betrachtet ist WebOffice eine Server Object Extension für ArcGIS Server.

Funktionen und Workflows Für den Einsatz bei Behörden angepasste WebGIS Funktionen

Behördeninterne Planwerke erstellen und pflegen

  • Stadt/Ortspläne und Luftbilder zentral verwalten
  • Fachpläne/Sonderpläne in einer Datenbank speichern und editieren (z.B.: Flächenwidmung, Bebauung, Grundbesitz, Verkehrsdaten, Winterdienst, Leitungskataster, Baumkataster, Reinigung, Schulsprengel, Denkmalschutz, ...)

  • Offen verfügbare Kartenwerke nutzen (z.B.: WM(T)S, WFS, OSM®, BING)

GIS-Basis-Dienste und Karten anderen Nutzern als Auskunftssystem anbieten

  • Daten kartenbasiert einsehen, abfragen und auswerten
  • Per Volltextsuche alle Attribute in allen verfügbaren Layern durchsuchen
  • Zuständigkeitsbereiche von Behörden und Einsatzkräften nachverfolgen
  • Umgebungssuche für Rettungswesen oder Polizei, Einsatzmittel, kritische Infrastruktur verorten und visualisieren
  • Standortabfragen und Nachbarschaftsanalysen durchführen, z.B. bei Immobilien, Grundstücken

Geodaten per Benutzerverwaltung gemeinsam bearbeiten

  • Abteilungsübergreifende Zusammenarbeit in einer zentralen Datenbank inkl. Dateizugriffsbeschränkung (z.B. Einsehen/Drucken für normale Benutzer, Datenpflege und einfache GIS Analysen durch GIS Anwender, Systemerstellung/Wartung durch GIS Experten)
  • Freigabeprozesse zur Prüfung und Freigabe von Änderungen implementieren
  • Planvarianten im Beteiligungsverfahren erstellen

Bürgerportale bereitstellen

  • Mehrsprachige Stadt-/Ortspläne, Points of Interests
  • Fachpläne (mit optionaler Kommentarfunktion)
  • Anlassbezogene Eventpläne anbieten (mit Aussteller, Standplan, Infrastruktur, Öffnungszeiten,...)
  • Dabei Echtzeitinformationen integrieren (z.B.: Parkbelegung, Webcams, Sensordaten, ...)

Räumliche Daten analysieren und auswerten

  • Räumliche Auswirkung von Maßnahmen per trace oder erweiterte Pufferfunktionen abschätzen
  • Alle Objekte (z.B. Haushalte, Personen) mit einem bestimmten Merkmal in einem definierten Umkreis finden
  • Statistiken zu Meldeamtsdaten visualisieren
  • Wahlergebnisse als Karten darstellen

Mobiles Arbeiten im Außendienst

  • Elemente einsehen (z.B. Grundstücksflächen, Flächenwidmung)
  • Attribute erfassen und Geometrie direkt am mobilen Touchscreen Gerät editieren
  • Routingfunktionen auch auf Privatwegen nutzen (z.B. für Straßenkontrolle)
  • Fotos zur Dokumentation georeferenziert hochladen und per Karte abrufen

Erweiterte Druckfunktionen nutzen

  • Seriendruck: Kartenausschnitt im gleichen Maßstab über mehrere Seiten verteilen
  • Indexdruck: Linienförmige Elemente im gleichen Maßstab über mehrere Seiten drucken

Hochwertige Berichte erstellen

  • Getätigte Maßnahmen per Knopfdruck in vordefinierten Berichten belegen
  • Objektlabels mit der mehrzeiligen freien Beschriftung an die jeweilige Fragestellung anpassen

Drittsysteme integrieren

  • Per API-Schnittstelle eigene oder Drittsoftware anbinden (z.B. Berichtssoftware, Bauwerks- und Objektdatenbanken)

Referenzen Behörden In dieser Referenzliste finden Sie Beispiele für SynerGIS WebOffice Installationen aus dem Bereich Behörden. Die Referenzen sind nur ein kleiner Auszug aus aktuell über 360 Serverinstallationen.

Tiroler Landesregierung

tirisMaps 2.0 WebGIS – Das Raum- informationssystem der Tiroler Landesregierung

WebCity Bregenz

Internes WebGIS mit ProOffice Anbindung und Bürgerportal der Stadt Bregenz, ...

Österreichisches Archäologisches Institut

Bereitstellung von Geodaten zu Ausgrabungen, gekoppelte Fotodatenbank

Kanton Bern

eGovernment: Mehrsprachige Gesamtlösung, Integration anderer IT-Systeme

Nationalpark Hohe Tauern

Öffentliches WebGIS mit Informationen zum Wegenetz, Permafrost, ...

Stadt Luzern

Informationssystem: Zentraler Ansatz für alle Geoinformationen der Stadt mit MS Sharepoint und Netzwerkberechnung

Bundesministerium für Inneres

Geodatenportal für kriminalanalytische Themen, Einsatztaktik und Katastrophenschutz

Stadt Graz    

eGovernment mit vollständig integriertem Intraweb/Internet

Landeshauptstadt München

eGovernment: Informationssystem im Intraweb der Kommune. Interne Services

WebOffice testen Möchten Sie WebOffice kennen lernen? Haben Sie eine Frage? Unsere Experten helfen bei der Umsetzung Ihrer branchenspezifischen Problemstellung und zeigen Ihnen WebOffice bei einer Webinar Einführung.

SynerGIS Standorte und Partner

Kontaktformular

Kontaktformular für alle Produkte